Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) e.V.
Am Weidendamm 1 A
10117 Berlin
Fon +49 (0)30 726254-0
Fax +49 (0)30 726254-44
info@​btw.de
www.btw.de

Aktuelle Branchen-News


Auf der folgenden Seite
finden sie tagesaktuell Informationen rund um politische Entwicklungen, Zahlen rund um Tourismus und Reisen, tourismusbezogene Statements und viele weitere interessante News aus unserer Branche.

Stellungnahmen, Positionspapiere

sowie Briefe des BTW an die Politik rund um aktuelle politische Entwicklungen, die Tourismus und Reisen betreffen, finden Sie hier...

Branchenkampagnen

Hier finden Sie Informationen rund um Kampagnen der Branche - von der Energiekampagne Gastgewerbe bis hin zu den 4-Liter-Fliegern...

Nationale Tourismusstrategie

Der Koalitionsvertrag von Union und SPD sieht die Erarbeitung einer "nationalen Tourismusstrategie" vor. Der BTW hält das Vorhaben für einen Schritt in die richtige Richtung. Zentral wird allerdings sein, dass der im Vertrag vorgesehene‚ 'ganzheitlich wirtschaftspolitische Ansatz‘ kein Lippenbekenntnis bleibt, sondern konsequent verfolgt wird. Aus Sicht der Tourismuswirtschaft muss zukünftig ein wesentliches Augenmerk der Tourismuspolitik der Bundesregierung auf der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Branche liegen.

Diesen Ansatz unterstützt auch die Studie "Ein wirtschaftspolitischer Beitrag zur nationalen Tourismusstrategie", die DIW econ im Auftrag des BTW erstellt hat und am 28. November 2018 im Tourismusausschuss des Deutschen Bundestags vorgestellt wurde. Sie zeigt auf wie man der Relevanz der Tourismusbranche für den Wirtschaftsstandort Deutschland bei strategischen Überlegungen und den daraus folgenden Maßnahmen gerecht werden kann und muss.

Visapolitik

Die Offenheit eines Landes wird auch von seiner Visa-Politik geprägt. Unkomplizierte Visabestimmungen sind ein deutliches Zeichen dafür, dass ausländische Touristen und Geschäftsreisende willkommen sind. Die Visavergabe gerade auch für die Einreise nach Deutschland ist jedoch nach wie vor in vielen Fällen langwierig und kompliziert. Sinnvolle, auch im Einklang mit dem EU-Visa-Kodex umsetzbare Maßnahmen wären beispielsweise, eine IT-gestützte Antragstellung zu ermöglichen oder auch die Zahl der einzureichenden Dokumente zu verringern. Laut einer UNWTO und WTTC-Studie könnten vereinfachte Visaregelungen zu 5 Millionen zusätzlichen Jobs allein in den G20-Staaten führen. Mehr Informationen zum Thema Visapolitik finden Sie hier...