Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) e.V.
Am Weidendamm 1 A
10117 Berlin
Fon +49 (0)30 726254-0
Fax +49 (0)30 726254-44
info@​btw.de
www.btw.de

Erwartungen der Tourismuswirtschaft an die MPK: Neuen Lockdown verhindern, Coronahilfen verlängern

Gemeinsame Pressemitteilung vom 9. August 2021 – Die Tourismuswirtschaft fordert die Ministerpräsidentenkonferenz auf, alle Weichen dafür zu stellen, dass ein neuerlicher Lockdown der Tourismusbranche verhindert wird. Zudem muss im Rahmen der morgigen Sitzung dringend die Verlängerung der Überbrückungshilfe und der Kurzarbeitsregelungen bis mindestens Jahresende beschlossen werden. Diese Forderungen haben... mehr...

Wir müssen beim Impfen schneller werden! Tourismuswirtschaft fordert Handeln der Politik

Gemeinsame Pressemitteilung vom 7. Juli 2021 - Aus Sorge vor einem Stocken der Impfungen appellieren die Verbände der deutschen Tourismus- und Reisebranche an Bund und Länder, das Impfen deutlich zu beschleunigen. Dazu erklären ... mehr...

Damit Deutschland nicht zurückbleibt: Deutsche Wirtschaft fordert entschlossene Umsetzung des Beschlusses des Europäischen Rates zur Aufhebung von Reisebeschränkungen mit Drittstaaten

Gemeinsame Erklärung von BDI, BDL, BTW, DRV vom 27. Mai 2021 - Mit der Empfehlung des Europäischen Rates, angesichts des Fortschritts bei Impfkampagnen und Teststrategien auch für private Reisen die Einreiseverbote mit Drittstaaten wieder aufzuheben, besteht jetzt die Möglichkeit, den internationalen Reiseverkehr deutlich zu erleichtern. Die Mitgliedsstaaten sind aufgefordert, diese Empfehlung umzusetzen. Einige EU-Staaten haben sofort mit der Umsetzung des Beschlusses begonnen. Damit Deutschland im Reiseverkehr nicht hinterherhinkt, ist rasches Handeln der Bundesregierung erforderlich. mehr...

Die Krise ist für die Tourismusbranche noch nicht vorbei: Sozialversicherungsbeiträge bei Kurzarbeit müssen dringend bis Jahresende voll übernommen werden

Tourismuswirtschaft begrüßt Vorstoß aus dem Bundesarbeitsministerium * Koalitionspartner sind nun gefragt, zuzustimmen

Pressemitteilung vom 20. Mai 2021 – Die Tourismuswirtschaft begrüßt die Signale aus dem Bundesarbeitsministerium, nach denen die Sozialversicherungsbeiträge bei Kurzarbeit – anders als bislang geplant - auch über den 30. Juni hinaus zu 100 Prozent übernommen werden könnten. „Wir ... mehr...

Unzulänglichkeiten der Corona-Politik fallen der Tourismuswirtschaft auf die Füße

Bund-Länder-Beschluss ohne Öffnungsperspektive „äußerst ernüchternd“ – Modellprojekte im Tourismus notwendig - Hilfsprogramm muss 100-prozentige Fixkostenerstattung und Unternehmerlohn umfassen

Pressemitteilung vom 23. März 2021 – „Äußert ernüchternd“, so fällt das Fazit der Tourismuswirtschaft nach dem gestrigen Beschluss von Bund und Ländern aus. „Null erkennbare Öffnungsperspektive, stattdessen das weitere klare Abraten vom Reisen – dieser Beschluss vergrößert einmal mehr die Existenzängste wie auch den Frust in den Betrieben der Tourismusbranche“, kommentiert der Generalsekretär des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft Michael Rabe die jüngsten Bund-Länder-Entscheidungen. mehr...

Tourismuswirtschaft kritisiert Bund-Länder-Pläne: Pflichtquarantäne plus doppelte Testpflicht für alle Auslandsreisen ist inakzeptabel

Statt Perspektiven drohen weitere Wochen des Stillstands und sogar Verschärfungen

Pressemitteilung vom 22. März 2021 – Ernüchternd und enttäuschend sind aus Sicht des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) die bislang bekannt gewordenen Vorhaben zum Thema Tourismus für die heutige Bund-Länder-Runde. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir angesichts der aktuellen Pandemiesituation morgen wieder alles komplett öffnen dürfen. Aber dass - anders als zugesagt - wieder nahezu... mehr...

Gemeinsame Verbändeinitiative im Tourismus: #PerspektiveJetzt – sicher und verantwortungsvoll

Pressemitteilung vom 16. März 2021 - Mit einer gemeinsamen Social-Media-Kampagne appellieren der Deutsche Tourismusverband (DTV), der Deutsche Reiseverband (DRV), der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), der Hotelverband Deutschland (IHA), der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW), die Allianz selbstständiger Reiseunternehmen (asr), der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) und der RDA Internationaler Bustouristik Verband an die Politik, dem Tourismus endlich eine Perspektive und einen Öffnungsfahrplan zu geben... mehr...

Tourismuswirtschaft kritisiert Hinhaltetaktik und fordert zeitnahe Lösungen

Die Zeit der politischen Schockstarre muss nach einem Jahr Pandemie endlich vorbei sein

Pressemitteilung vom 3. März 2021 – Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) kritisiert die weiter anhaltende politische Blockadehaltung in Sachen Tourismus, Ausgehen und Reisen. „Es ist nicht nur unbefriedigend, sondern auch inakzeptabel, dass die Politik unserer Branche weiterhin jegliche Perspektiven verweigert. Sich erst Ende März überhaupt mit dem Thema Tourismus beschäftigen zu wollen, schlimmstenfalls... mehr ...

Statement der Tourismuswirtschaft zum „Wirtschaftsgipfel“

Pressemitteilung vom 16. Februar 2021 - Im Nachgang des heutigen „Wirtschaftsgipfels“ mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier erklärt der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) Dr. Michael Frenzel: „Seit fast einem Jahr steht die Tourismuswirtschaft weitgehend still. Unsere Betriebe sind ... mehr...

Perspektivlosigkeit zermürbt und zerstört die Tourismuswirtschaft

BTW kritisiert die weiter fehlende politische Strategie zum Re-Start des Tourismus

Pressemitteilung vom 11. Februar 2021 - Die Tourismuswirtschaft kritisiert die weiter fehlende Strategie der Politik zum Re-Start des Tourismus. „Weitere Wochen im Lockdown ohne eine erkennbare Aussicht auf ein Ende des Stillstands im Tourismus. Weitere Wochen ohne Perspektive. Das ist das ernüchternde Fazit der ... mehr...

Tourismuswirtschaft fordert mehr Weitsicht in Coronastrategie der Politik

Notwendige Lockdown-Maßnahmen müssen durch Öffnungsperspektive flankiert werden

Pressemitteilung vom 19. Januar 2021 – Angesichts der sich abzeichnenden noch einmal verschärften Lockdown-Maßnahmen fordert der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) kurzfristig auch eine inhaltlich nachvollziehbare Exitstrategie aus dem Lockdown. Diese Forderung hat der BTW in einem Schreiben an das Bundeskanzleramt und die Ministerpräsidenten der Länder formuliert. „Wir alle hoffen, dass die ... weiter...

Bund-Länder-Gespräche: Tourismuswirtschaft darf nicht zum dauerhaften Spielball der Coronapolitik werden

Branche braucht Planbarkeit und Strategien, wie die Unternehmen wieder dauerhaft arbeiten und Gäste wieder reisen können

Pressemitteilung vom 25. November 2020 - Zu den heutigen Bund-Länder-Gesprächen erklärt der Generalsekretär des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) Michael Rabe: „Die vor der heutigen Bund-Länder-Rund bekannt gewordenen Pläne und Vorschläge betrachten wir mit gemischten Gefühlen. Weitere Wochen des touristischen Stillstands in Deutschland sind... weiter...

Lockdown ‚Light‘ trifft die Tourismuswirtschaft schwer

Pressemitteilung vom 29. Oktober 2020 –Zu den gestrigen Bund-Länder-Beschlüssen erklärt der Generalsekretär des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) Michael Rabe: „Die gestern beschlossenen Maßnahmen und damit das Stilllegen der kompletten Freizeitwirtschaft in Deutschland trifft die Tourismusbranche einmal mehr ins Mark. Das als Lockdown "light“ angekündigte Paket ist für unsere Unternehmer alles andere als leicht zu verkraften. Ganz im Gegenteil: Die weitgehende vierwöchige Schließung... weiter...

Lockdown Light: Tourismuswirtschaft darf nicht schon wieder zum Bauernopfer der Pandemiepolitik werden

Presssemitteilung vom 27. Oktober 2020 - Zu den ersten bekannt gewordenen Inhalten eines möglichen „Lockdown Light“ erklärt der Generalsekretär des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) Michael Rabe:

„Sollten sich die durchsickernden Pläne zu einem ‚Lockdown Light‘ bewahrheiten, wäre das die nächste Katastrophe für die Tourismuswirtschaft. Wenn Restaurants dicht gemacht und ... weiter...

Tourismuswirtschaft fordert Ende der Stigmatisierung des Reisens – Tourismus nachweislich kein Treiber der Pandemie

Pressemitteilung vom 23.10.2020 - Im Rahmen des 19. Europäischen Tourismusforums unter dem Motto  „Zukunftsperspektiven für den Tourismus – Wege zur Erholung von der COVID-19-Krise, Entwicklung eines robusten Tourismus“ mahnt BTW Präsident Dr. Michael Frenzel, die Stigmatisierung des Tourismus als Treiber der Pandemie zu überwinden. „Politische Maßnahmen ... weiter...

Veranstaltungswirtschaft, Gastronomie- und Tourismuswirtschaft rufen gemeinschaftlich zur Großdemonstration am 28. Oktober fünf nach zwölf in Berlin-Alexanderplatz auf

Pressemitteilung vom 22. Oktober 2020 - #OnFire. Unter diesem Motto steht die 2. Großdemonstration der Veranstaltungswirtschaft, zu der das Aktionsbündnis #AlarmstufeRot nun gemeinsam mit gemeinsam mit dem DEHOGA Bundesverband sowie dem BTW, DRV, RDA, gbk, asr und VIR aufruft. Als besonders hart ... weiter...

Beherbergungsverbot und Pflichtquarantäne: Tourismusbranche warnt vor neuem Lockdown durch die Hintertür und dramatisch steigenden Insolvenzzahlen

Pressemitteilung vom 14. Oktober 2020 – Heute stehen das höchst umstrittene Beherbergungsverbot bei innerdeutschen Reisen und die geplante Pflichtquarantäne für Reiserrückkehrer aus ausländischen Risikogebieten auf der politischen Tagesordnung. Vor den für die Tourismusbranche so wichtigen Entscheidungen warnt der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft vor einem zweiten Lockdown der Tourismusbranche durch die Hintertür und fordert weniger Aktionismus, mehr Augenmaß und ein Ende der Stigmatisierung des Reisens: „Die Tourismusbranche... weiter...

Zu den Ergebnissen des Koalitionsausschusses sowie der Verlängerung der Reisewarnung für weite Teile der Welt

Pressemitteilung vom 26. August 2020 - „Die Verlängerung von Überbrückungshilfe, Kurzarbeitergeld sowie der Aussetzung des Überschuldungstatbestands waren für das Überleben vieler kleiner und mittlerer Unternehmen und den Erhalt zahlloser Arbeitsplätze in der Tourismuswirtschaft alternativlos. Wir begrüßen diese Entscheidungen des Koalitionsausschusses sehr, auch wenn im Detail Verbesserungsbedarf bleibt. So fordern wir ... weiter...

Tourismuspräsident Frenzel: Wer die Tourismusbranche retten will, muss Hilfen verlängern

Überbrückungshilfen und Kurzarbeitergeld müssen länger greifen, Überschuldungstatbestand überarbeitet werden

Pressemitteilung vom 24. August 2020 – Die deutsche Tourismuswirtschaft begrüßt vor der morgigen Sitzung des Koalitionsausschusses aktuelle Bestrebungen der Politik, Überbrückungshilfe und Kurzarbeitergeld verlängern zu wollen. „Die Überbrückungshilfe ... weiter...

Tourismuswirtschaft: Reisewarnung für Spanien bedauerlich

Entscheidung trifft Reisende wie touristische Unternehmen gleichermaßen hart

Pressemitteilung vom 14. August 2020 - Zum Beschluss der Bundesregierung, eine Reisewarnung für Spanien auszusprechen, erklärt BTW-Generalsekretär Michael Rabe: „Wir bedauern die Notwendigkeit einer Reisewarnung für das beliebteste Auslandsreiseziel der Deutschen. Die Entscheidung der Bundesregierung ist jedoch zu akzeptieren, da der Gesundheitsschutz die höchste Priorität für die... weiter...

Reisen in Corona-Zeiten Urlaub unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich

Pressemitteilung vom 13. Juli 2020 – Anlässlich der anhaltenden Diskussionen über die Möglichkeiten im „Coronasommer“ Urlaub zu machen stellt Michael Rabe, Generalsekretär des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft fest: „Es gibt bisher keinen Beleg... weiter...

BTW-Strandkorbgespräch mit Bustouristik-Präsident Benedikt Esser – Video ab sofort online

Pressemitteilung vom 19. Juni 2020 - Warum der Flickenteppich an Regelungen aufgehoben und die finanziellen Hilfen an die spezifische Situation der Reisebusunternehmer angepasst werden müssen erläutert Bustouristik-Präsident Benedikt Esser im 2. BTW-Strandkorbgespräch weiter...

Rettungspaket: Wenig Licht, viel Schatten für Tourismuswirtschaft

Direkte Finanzhilfen und Mehrwertsteuersenkung sind kleiner Schritt, um Existenzen und Arbeitsplätze zu sichern * Zu vielen touristischen Unternehmen droht allerdings weiterhin der Kollaps

Pressemitteilung vom Berlin, 4. Juni 2020 – Die Tourismuswirtschaft bewertet das „Konjunkturpaket“ im Zuge der Coronakrise skeptisch: Es enthält einige kleinere positive Elemente, ist aber nicht der angekündigte große Wurf. Dass die lange geforderten direkten... weiter ...

Tourismuswirtschaft begrüßt Abkehr von genereller Reisewarnung

Entscheidung eröffnet Perspektiven für viele hart getroffene Unternehmen

Pressemitteilung vom 3. Juni 2020 - Zum heutigen Beschluss der Bundesregierung, die Reisewarnung für die EU und assoziierte Staaten in Europa aufzuheben und in differenzierte Reisehinweise umzuwandeln erklärt BTW-Generalsekretär Michael Rabe: „Die heutige... weiter...

Verbraucherschützer und Reisewirtschaft fordern Fonds zur Absicherung der Kundengeldrückerstattung

Erstattungsforderungen der Kunden belaufen sich auf 6 Milliarden Euro / Freiwillige Gutscheinlösung muss zwingend durch Fonds ergänzt werden

Pressemitteilung vom 2. Juni 2020 - In einem gemeinsamen Schreiben fordern Verbände der Reise- und Tourismuswirtschaft und Verbraucherschützer  Wirtschaftsminister Peter Altmaier, Justizministerin Christine Lambrecht, und Finanzminister Olaf Scholz auf, einen Kreditfonds für die... weiter...

1,2 Millionen Arbeitsplätze in der Tourismuswirtschaft sind akut gefährdet: Schnelle und unbürokratische Beihilfen notwendig

Pressemitteilung vom 27. Mai 2020 – Im Vorfeld der heutigen Sitzung des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages fordert der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) von den Parteien endlich konkrete Unterstützung für die Tourismuswirtschaft... weiter...

IW-Studie: Wohlstandsverlust durch Massenarbeitslosigkeit in der Tourismuswirtschaft verhindern

Pressemitteilung vom 18. Mai 2020 – Im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft hat das Institut der Deutschen Wirtschaft (IWConsult) einen konkreten Vorschlag für einen Rettungsfonds für die deutsche Tourismuswirtschaft erarbeitet, um... weiter...

Tourismuswirtschaft fordert Gipfel im Bundeskanzleramt

Pressemitteilung vom 13. Mai 2020 - Wenn nicht schnell Hilfe kommt, ist die Tourismuswirtschaft am Ende. Die Branche sendet deshalb SOS-Signale an die Politik. Reisebüros, Reiseveranstalter, Fluggesellschaften und Busunternehmen, Hotels, Restaurants und weitere... weiter...

Mehrwertsteuersenkung in der Gastronomie: Wichtiges und richtiges Signal - Weitere Hilfen für stillstehende Tourismuswirtschaft bleiben unerlässlich

Pressemitteilung vom 23. April 2020 - Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft begrüßt die Entscheidung der Großen Koalition aus der vergangenen Nacht, die Mehrwertsteuer in der Gastronomie ab Juli für ein Jahr von 19 auf 7 Prozent zu senken. "Die 7... weiter...

Schäuble-Vorstoß zum Thema Sommerferien: Tourismuswirtschaft kritisiert 'Vorschlag zur Unzeit"

Pressemitteilung vom 17. April 2020 - Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft kritisiert den Vorschlag von Wolfgang Schäuble, die Sommerferien zu verkürzen und lehnt diesen aufs Deutlichste ab. BTW-Generalsekretär Michael Rabe erklärt dazu. „Unternehmen wie Bürger brauchen Verlässlichkeit und Planbarkeit, statt weiterer Verunsicherung durch eine völlig unnötige und unverantwortliche Diskussion, die der Bundestagspräsident heraufbeschwört! Wir... weiter...

Nachbesserung an Coronahilfe-Notpaket gefordert

29 Tourismus-Branchenverbände und Unternehmen wenden sich in gemeinsamer Initiative an Bundeskanzlerin

Pressemitteilung vom 26. März 2020 – Die Deutsche Tourismuswirtschaft hat sich in Zusammenhang mit dem am gestrigen Mittwoch verabschiedeten Corona-Nothilfeprogramm mit einem energischen Appell an die Bundeskanzlerin sowie ... weiter ...

Coronaviruskrise: Tourismuswirtschaft fordert erweiterten Rettungsschirm

Branchenpräsident Frenzel: Am stärksten betroffene Branche braucht hundertprozentige Haftungsgarantie und direkte Beihilfen

Pressemitteilung vom 13. März 2020 – Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) begrüßt das heute beschlossene fiskalische Maßnahmenpaket der Bundesregierung als wichtigen Schritt zur Linderung der wirtschaftlichen Folgen der Coronaviruskrise. „Nichtsdestotrotz brauchen die Unternehmen der Tourismusbranche unverzüglich einen erweiterten staatlichen Rettungsschirm, um ... weiter...

Coronavirus-Krisenpaket: Wichtige erste Maßnahmen auch für die Tourismuswirtschaft - Weitere Schritte müssen folgen

Pressemitteilung vom 9. März 2020 - Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft begrüßt die schnelle Erstreaktion der Bundesregierung zur Unterstützung von Betrieben, die durch das Coronavirus unter Druck geraten als Schritt in die richtige Richtung. „Die avisierten Verbesserungen beim ... weiter...

Coronavirus-Krise: Tourismuswirtschaft muss Teil eines Konjunkturprogramms werden

Pressemitteilung vom 3. März 2020 - Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft beobachtet die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland und auf der ganzen Welt mit großer Sorge: „Sicherheit und Gesundheit ihrer Gäste haben für die Branche traditionell oberste Priorität. Um die Freiheit des Reisens ... weiter ...

BTW zur Entscheidung zur Absage der ITB

Pressemitteilung vom 28. Februar 2020 - Zur Absage der ITB Berlin erklärt Dr. Michael Frenzel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft:„Angesichts der aktuellen Lage und Ausbreitung des Coronavirus ist die Absage der ITB eine schmerzliche aber auch die einzig ... weiter...