Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) e.V.
Am Weidendamm 1 A
10117 Berlin
Fon +49 (0)30 726254-0
Fax +49 (0)30 726254-44
info@​btw.de
www.btw.de

Umfrageergebnisse und Statistiken zeigen massive Auswirkungen auf die Tourismuswirtschaft

Der konkrete Schaden, den die Coronakrise für die Tourismuswirtschaft haben wird, lässt sich bislang noch nicht endgültig beziffern, da die Dauer und weitere Entwicklung der Krise nach wie vor offen sind. Die UNWTO geht bislang von weltweiten Corona-Schäden von mehr als 3 Billionen Euro im Tourismus aus.

Einige exemplarisch ausgewählte Umfrage- und Statistikergebnisse aus verschiedenen Branchenteilen verdeutlichen ebenfalls, wie massiv und existenziell die Auswirkungen auf die Tourismuswirtschaft waren und nach wie vor sind. Die Betriebe unserer Branche waren von den Maßnahmen im Kampf gegen das Virus bereits früh betroffen und viele werden voraussichtlich mit die letzten sein, die aus der Krise herauskommen.

Halbjahresbilanz 2021 - Erneut dramatische Einbußen im Gastgewerbe

BDL-Halbjahresbilanz: Verkehrsleistung der deutschen Fluggesellschaften ist im ersten Halbjahr 2021 noch einmal deutlich niedriger als 2020

UN-Schätzung: Weltweite Corona-Schäden von mehr als 3 Billionen im Tourismus

Ifo-Umfrage: Gerade Hotels, Gaststätten und Reisebüros fühlen den finanziellen Druck durch die Coronakrise

DZT bilanziert Milliardenverluste im Incoming-Tourismus

Dramatischer Umsatzeinbruch im Gastgewerbe - Jahresbilanz 2020: Fast 40 Prozent Minus

Inlandstourismus bricht 2020 um 40 Prozent ein - Übernachtungszahlen auf historischem Tief

BDL-Bericht zur Lage der Branche: Luftverkehr ist 2020 weltweit um zwei Drittel eingebrochen

ADV-Flughafenbilanz 2020: 75 Prozent weniger Passagiere - Zahlen auf dem Niveau von 1986

DRV-Branchencheck zeigt drastische Auswirkungen der Corona-Pandemie: Rund drei Viertel der Reiseveranstalter und Reisebüros sehen Umsatzausfälle von 80 bis 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

DEHOGA-Umfrage: Die Existenzangst im Gastgewerbe wächst: 71,3 Prozent der gastgewerblichen Betriebe sehen sich aktuell in ihrer Existenz gefährdet

BDL legt aktuelles Lagebild mit Zahlen zur Luftverkehrswirtschaft vor: Es droht der Abbau von 60.000 Arbeitsplätzen

EVVC: Fortführung der Corona-Studie: Veranstaltungsmarkt erneut gebremst

DRV-Umfrage: Dramatischer Umsatzeinbruch von rund 80 Prozent in der Reisewirtschaft - Über 28 Milliarden Euro weniger bei Reisebüros und Veranstaltern in der Kasse

Ein Drittel der kleinen Reisebusunternehmen befürchten bis März das Aus

DEHOGA zieht Corona-Zwischenbilanz - Gastgewerbe weiterhin in großer Not

Aktuelle DEHOGA-Umfrage - Das Gastgewerbe kämpft ums Überleben

dwif-Tagesreisenmonitor: Deutliche Auswirkungen der Coronakrise auf die Tagesreisen der Deutschen